Dämmerungs- und Nachtbummel (1) – zum Marktplatz

Die Bilder vom letzten Quedlinburg-Stadtbummel sind nach Einbruch der Dämmerung entstanden, nämlich sonnabends, am 24. August 2019. Wir dachten, die historische Altstadt sähe im Dunklen und mit Lichtern in den Strassen und Fenstern sicher auch sehr hübsch aus und zogen darum um Dreiviertel neun los:

Bild 1 zeigt das Restaurant ‚1560‘ in der Pölle, aus der Toreinfahrt daneben sind wir herausgekommen. Beim hellen Fachwerkgiebel im Hintergrund ginge es links zur Hölle, wir wählten aber den entgegengesetzten Weg zum Marktplatz:

Der erste Anblick des Marktes wie auf Bild 2, mit seiner Blickrichtung vom Südende des Marktes zum Rathaus an dessen Nordseite, bot eine sehr angenehme Überraschung, weil man es mit der Beleuchtung nicht übertreibt.

Auf Bild 3 geht der Blick genau entgegengesetzt, wieder zurück. Wie angenehm ruhig alles war! Man hörte nur leises Gemurmel der Menschen vor den Lokalen, der kleinen Gruppen von Abendbummlern und gelegentlich ein Lachen.

Das vierte Bild mit dem Renaissance-Rathaus am Nordrand des Quedlinburger Marktplatzes ist vor dem dritten entstanden, aber mir schien es als letztes in diesem Beitrag am passendsten, denn damit geht es im kommenden Artikel weiter.

5 Gedanken zu “Dämmerungs- und Nachtbummel (1) – zum Marktplatz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.