Schlossberg voraus zum Finkenherd

Der erste Quedlinburg-Stadtbummel am 23. August 2019 näherte sich gegen sieben Uhr abends im wahrsten Sinne des Wortes einem Höhepunkt: In der Langen Strasse kamen die Türme der Stiftskirche auf dem Schlossberg in Sicht und vor dem kleinen Fachwerkhäuschen gabelte sich der Weg nach rechts, wo sich die schmale Gasse zu einem kleinen Plätzchen weitet, dem Finkenherd.

Das Umfeld des schmalen Hauses mit der Hausnummer Finkenherd 1 gilt als die Stelle, an der laut einer Sage dem Sachsenherzog Heinrich 919 während des Vogelfangs die Insignien gebracht worden seien, mit denen er auf Wunsch des 918 verstorbenen ostfräkischen Königs Konrad I. zu seinem Nachfolger ernannt würde.
Pragmatischer soll es bereits 915 zwischen dem kinderlosen Konrad und dem Sachsen Heinrich zu einer Vereinbarung über die Nachfolge gekommen sein.

Dennoch macht es ja nichts, sich mit oder ohne eine solche Szene einen Moment über tausend Jahre zurückzudenken, und einen Wald zu imaginieren unterhalb des Sandsteinberges, der noch nicht von dem umfangreichen Schloss und einer riesigen Stiftskirche eingenommen wurde, sondern von einer weitaus kleineren Burg. Vorläufer davon gab es auf dem Berg schon seit der Bronzezeit.

Vom Schlossberg ist später noch mehr zu sehen, aber am Finkenherd fotografierte ich wegen der abendlichen Schatten nicht mehr.

8 Gedanken zu “Schlossberg voraus zum Finkenherd

  1. Wat leuk . . . So puzzig! „Was ist puzzig?“ Das weisse Haus mit wasser … , regenwasserpomp an die Mauer, in die Strasse und zo Ruhig/rustig. Es ist entzetslig vol überal in Holland, ekelhaft vol . . . Ja . . . Man sollte immer auf Urlaub gehen in vor oder nach Seizoen … Ja … , schönes Wetter. Elfriede, Amsterdam 5 – 9 -2019 * http://www.friedabblog.wordpress.com *

    Gefällt mir

  2. Mit oder ohne Abendschaduw . . . , wir wollen sehen was dort for geht. Wirklich! Die perfecte Deutscxhe Grundlichkeit . . . Heidy!!!!!!!!!! Das leben ist niet perfect, aber met hobbels en bobbels en je valt voor je er zelf erg in hebt . . . Elfriede, Amsterdam 5 – 9 -2019 – Nu schreef ik zojuist ook een blog en het Droste`s Cacaoblikje staat nog naast me. Dat ik dat nog in huis heb, vind ik prachtig en dan doe ik er de volgende week de foto erbij. Nah, ihr köntet lezen: ‚Droste effect‘, zit ik gewoon eventjes lekker te rammelen. BAKKIE!!!! Elfriede,5-9-2019 * http://www.friedabblog.wordpress.com *

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..